Kuba

Unterkünfte:

Auf Kuba gibt es zwei grundsätzlich verschiedene Unterkunftsarten: Touristenhotels oder Privatunterkünfte, hier "Casas particulares" genannt. Ich habe die gesamten 3 Wochen meines Aufenthalts auf Kuba in Casas Particulares verbracht und kann diese Form der Unterbringung nur empfehlen. Sie ist nicht nur viel preiswerter als in Hotels, sondern man hat dort automatisch intensiven Kontakt mit Kubanern. Desweiteren ziehe ich es vor, wenigstens einen Teil meiner Urlaubskasse direkt Kubanern zukommen zu lassen und nicht dem Staat (wobei der auch bei Privatunterkünften kräftig Steuern abschöpft - bis zu 250$ pro Monat und Zimmer, egal ob das Zimmer ausgebucht war oder nicht).

Hotels sind besonders im Raum Havanna sehr teuer, vor allem im Vergleich zum gebotenen Komfort. Apropos Komfort: Praktisch alle Privatunterkünfte sind im Vergleich zu sonstigen kubanischen Wohnungen sehr komfortabel. Trotzdem sollte man nicht mit europäischen Maßstäben messen. Wenn z.B. der Strom ausfällt bzw. abgeschaltet wird muß man halt mal mit Kerzenschein leben.

Ein Tip noch zur Suche nach Privatunterkünften: Wer schon eine Adresse hat, sollte sich möglichst nicht von einem Jinetero dorthin begleiten lassen - es sei denn, man zahlt die bis zu 5$ Provision pro Übernachtung gerne! Ähnliche Provisionen sind auch bei Empfehlungen üblich. Wer eine Adresse von Kubanern empfohlen bekommt sollte sich nicht wundern, wenn er dort schon erwartet wird: Der "Empfehlende" hat schon angerufen und sich seine Provision gesichert. In touristisch stark frequentierten Orten wie Trinidad und Viñales wird man bei der Ankunft meist schon von einer Schar Leute empfangen, die einem Visitenkarten von Privatunterkünften vor die Nase halten - man braucht sich also keine Sorgen zu machen, etwas zu finden.

Übrigens versichere ich hiermit, daß ich keine Provision für meine Empfehlungen kassiere! Es kann also evtl. möglich sein, die angegebenen Preise etwas herunterzuhandeln. Ich möchte dabei allerdings darum bitten, an die schwere finanzielle Situation in Kuba zu denken und nicht zu dreist zu handeln - auch wenn es den Vermietern solcher Zimmer vergleichsweise gut geht.

Hier sind einige Adressen von Casas Partiulares, in denen ich selbst gewohnt habe und die ich guten Gewissens weiterempfehlen kann:

Santiago de Cuba:

Casa Mabel
Calle Padre Pico 354
e/ San Basilio y Santa Lucia
Santiago de Cuba

Tel. + 537-22-655317
eMail: rfiolp@yahoo.es

 

Dachterrasse Casa MabelCasa Mabel

Nur ca. 50m von den bekannten Treppen der Calle Padre Pico entfernt, also sehr zentral in Santiago de Cuba, in direkter Nachbarschaft der Kathedrale und des "Balcon de Velazquez", befindet sich "Casa Mabel". Die Familie Fiol bietet hier eine komplette Wohnung, bestehend aus Wohnbereich (mit Kühlschrank, eine Kochnische ist in Planung), Bad und Schlafzimmer. Absoluter Höhepunkt dieser Unterkunft sind die beiden Terrassen - eine vor dem Wohnzimmer, eine auf der Wohnung. Von hier aus hat man eine grandiose Aussicht auf die Stadt und bis hinunter in die Hafenbucht. Die Wohnung ist wie ein Penthouse auf das Dach gebaut, so dass man (wenn man mag) ganz unter sich ist. Außerdem sorgt die erhöhte Lage - die umliegenden Gebäude sind alle niedriger - für eine fast ständig wehende kühlende Brise.

Frühstück und Essen können auf der Terrasse serviert werden, es ist sogar reichlich Platz zum Tanzen. Mabel ist eine hervorragende Köchin und geht auch gerne auf die Wünsche der Gäste ein – uns hat eigentlich alles aus ihrer Küche super geschmeckt. Mabel und ihr Mann Radames waren sehr freundliche und hilfsbereite Gastgeber, mit denen wir manchen netten Abend auf der Dachterrasse verbracht haben.

Preise: ca. 25-30 CUC (je nach Saison), Frühstück 3,-, Abendessen ca. 6,- CUC pro Person.

(Stand: April 2008)

Weitere Bilder:

Terrasse
Terrasse, im Hintergrund der Wohnbereich
Terrasse
Terrasse, vom Wohnbereich aus gesehen
Traßenansicht
Straßenansicht: es ist das gelbe Haus.
Im Hintegrund die Treppen der Calle Padre Pico

Auf der oberen Terrasse, Blick in Richtung Hafen
  Link: Website Casa Mabel


Die Informationen über die folgenden Unterkünfte sind schon mehrere Jahre alt und sollten vor der Abreise auf jeden Fall noch einmal überprüft werden! Im Falle von Änderungen wäre ich für eine Nachricht dankbar.

Havanna:

Miriam Rodríguez Domínguez
San Lázaro No. 621, altos
e/ Gervasio y Escobar
Centro Habana - CP 10200

Tel. ++ 537 - 78-44 56

 
Eines der beiden Zimmer

Eins der beiden Zimmer

Diese Adresse liegt genau zwischen der Altstadt und dem modernen Vedado, nur einen Block vom Malecón (Uferpromenade) entfernt. Sie ist also ein idealer Ausgangspunkt zum Erkunden beider Seiten von Havanna. Miriam bietet zwei Doppelzimmer für jew. ca. 25 $ inkl. Frühst. und einem Essen an. Eins der beiden Zimmer hat eine Klimaanlage, dafür aber keine Fenster.

Karen, Miriam und Sinai

Karen, Miriam und Sinaí

Zusammen mit ihrer Tochter Sinaí und ihrer Nichte Karen kümmert Miriam sich hervorragend um ihre Gäste. Das Essen ist zwar eher einfach, aber immer lecker und reichhaltig.

Miriam spricht Französisch. Sinaí ist gerade fleißig dabei Deutsch zu lernen und spricht schon recht gut - sprachliche Problemne sollte es also keine geben.

Übrigens habe ich diese Adresse auch aus dem Internet, und zwar von der Seite www.procontrol.ch/mglauser/kuba_tipslinks.htm
 
Guanabo:

Luis Ruz Dobal & Acela Guerra
Calle 1ra No. 50021
e/ 500 y 504, reparto "La Conchita"
Playa Guanabo

Tel. ++537 - 96-46 56

  Guanabo liegt ca. 27 km östlich vom Zentrum Havannas, am östlichen Ende der "Playas del Este". Der Ort selber hat einen weniger guten Ruf (vor allem wegen der Prostitution), aber diese Adresse am Ortsrand ist durchweg empfehlenswert: Das Haus ist sehr gepflegt und direkt hinter dem kleinen Garten mit Palmen beginnt das Meer. Hinter dem Haus ist zwar Felsstrand, aber direkt daneben beginnt eine kleiner, aber feiner Sandstrand (Bilder kommen noch...). Acela und Luis bieten hervorragendes Essen (zum Frühstück z.B. Ei, Speck, Käse, Früchte, frisch gepreßten Fruchtsaft, Kaffee, Brot und mehr, Abendessen ähnlich reichhaltig) und eine sehr familiäre Atmosphäre. Ideal zum Entspannen und Akklimatisieren am Anfang oder auch am Ende eine Kubareise!

Übrigens spricht Don Luis gut Englisch

Preis: ca. 25$ HP

 
Viñales:

Leon Leon Hernandez
Adela Azcuy No. 45
Viñales 22400
Pinar Del Rio

 
Casa Leon Leon

Casa Leon Leon

Auch hier wohnt man in sehr angenehmer und sauberer Atmosphäre, direkt an der Straße nach "La Ermita" (kurz vor dem Ortsausgang, linke Seite). Das Essen, besonders die Fischgerichte sind hervorragend und äußerst reichhaltig und die gesamte Familie gibt sich sehr nett und aufgeschlossen.

vor dem Haus

Links die Schule, rechts Casa Leon Leon

Versucht am besten, das hintere Zimmer zu bekommen, da man im vorderen morgens früh vom Straßenlärm geweckt wird (die wenigen Autos sind übrigens weniger laut als die Kinder der nahegelegenen Schule - also ein eher angenehmer "Lärm").

Mignellis, die Tochter der Gastgeberin, spricht sehr gut Englsich.

Preise: 15$ Zimmer, 3$ Frühst., Mahlzeiten 6-8$

Alle Angaben ohne Gewähr. Insbesondere die Preisangaben können sich im Laufe der Zeit ändern (Stand: Frühjahr 2001).

Weitere Adressen gibt's auf den in der Sektion "Links" empfohlenen Seiten.


Zu den Kuba-Seiten des Salsaholic
Zur Hauptseite des Salsaholic


Copyright Klaus Reiter (klaus@salsaholic.de). Letzte Änderung: 26.10.2008.