Salsaholic Forum (http://www.salsaholic.de/forum/index.php)
-- Musik (http://www.salsaholic.de/forum/board.php?id=5)
---- Musik (http://www.salsaholic.de/forum/board.php?id=6)
Thema: Reggaeton Einflüsse in der Salsa - muss das sein? (http://www.salsaholic.de/forum/topic.php?id=18)


Geschrieben von: Danuta am: 21.10.10, 20:00:41
.

Hallo Klaus,

ich entdecke gerade zufaellig diesen Thread
hier, der ja auch schon drei Jahre alt ist.

Wie auch Du schon bemerkt hast, Salsa gibt es
immer noch, sogar auf Cuba wird noch fleissig
getanzt, und Einfluesse von Reggaeton sind
stark in jeder neuen Produktion vertreten.

Wobei mir oersönlich reiner Reggaeton - culo,
culo, culo - weniger zusagt, guter Cubaton hingegen
durchaus meinen Geschmack trifft.

lg
Danuta


.


Geschrieben von: Klaus am: 22.10.10, 16:32:39
Hallo Danuta,
wow, sind das wirklich schon 3 Jahre, die dieses Thema in der Versenkung lag? Danke für's ausgraben freuen

Wo Du Cubaton erwähnst... könntest Du uns vielleicht ein wenig näher bringen, was für Dich genau Cubaton ausmacht bzw. von Reggaeton unterscheidet?
Gruß,
Klaus


Geschrieben von: Danuta am: 22.10.10, 19:47:26
.

Vieleicht nicht politisch korrekt, aber
Reggaeton, auf den man Salsa tanzen kann
und der dann auch meist von cubanischen
Gruppen stammt, ist fuer mich Cubaton.

Und fuer Dich?


lg
Danuta

.


Geschrieben von: Klaus am: 25.10.10, 09:56:38
Hallo Danuta,
ich verbinde mit kubanischem Reggaeton eher Erinnerungen an quäkigen und von Salsa besonders weit entfernten Reggaeton, wie z.B. von Candyman "quieres que te lleve a Singapur?". Die Texte sind zwar herrlich versaut, aber mit der Musik kann ich nicht wirklich was anfangen. Aber anscheinend sind meine Erinnerungen da einfach zu alt, basierend auf Sylvester 2002/03 in Kuba, wo ich mich vergeblich auf eine Sylvesterparty mit Salsa gefreut hatte, und nur Reggaeton bekam (nicht nur auf dieser Party).

Bei meinem letzten Besuch auf Kuba 2008 sah das schon wieder besser auch, und auch der Reggaeton scheint sich positiv weiterentwickelt zu haben - oder ich habe mich einfach ein wenig dran gewöhnt zwinkern
Klaus


Geschrieben von: Danuta am: 25.10.10, 10:56:45
.

Ich dachte da mehr an so etwas:
http://www.youtube.com/watch?v=WfwgCB8vIwc

lg
Danuta

.


Geschrieben von: Klaus am: 25.10.10, 11:19:10
Ja wenn die Charangueros Reggaeton machen kann ich auch ganz gut damit leben lachen

Das geht ja eigentlich genau in die Richtung die ich bei Eröffnung dieses Threads meinte - nur halt noch ein Stück weiter.


Geschrieben von: birgit marita am: 25.10.10, 13:12:00
Mich gruselt es, wenn ich die empfohlene Musik von Donata höre .... cool , sorry, nicht persönlich nehmen.
Wie gut, dass es verschiedene Geschmäcker gibt. lachen

Sanfte Salsa-Grüße
Birgit Marita

http://www.youtube.com/watch?v=wUQHbaKAQz0


Geschrieben von: Danuta am: 25.10.10, 13:38:56
.

Hallo Birgit,

welch Glück, dass wir alle einen individuellen
Geschmack haben.

Wenn nicht, würden wir uns ja nur noch an
der deutschen Leitkultur orientieren:
http://www.youtube.com/watch?v=RRe3gLoE0wU
Zwei Milionen User können sich nicht irren!


lg
Danuta


.


Geschrieben von: Klaus am: 25.10.10, 14:03:12
Hey Danuta, das ist ein köstlicher Kontrastpunkt.
Dagegen ist ja selbst der dumpfeste Reggaeton, der irrwitzigste Mambo-Merengue oder die süßeste Salsa Romantica noch höchst anspruchsvoll und tiefsinnig cool

Und wo wir gerade bei youtube sind... das hier finde ich eine gelungene Kombination aus Rap und Salsa:
http://www.youtube.com/watch?v=vYT9cjdLjB0
Julio Volitio ist so einer, der gefällt mir praktisch immer dann, wenn er bei Salsa-Bands ein paar Raps einwirft... seine eignen CDs konnten nicht nicht annähernd so überzeugen.

Klaus


Geschrieben von: Danuta am: 25.10.10, 15:17:45
.

Hallo KLaus,

ich oute mich mal als absolute Musikamateurin,
aber das ist es, was ich an Salsa so mag, dass
die Mischung aus verschiedensten Richtungen
und Stilen hier zusammenkommt.

Gefällt mir sehr gut, das Beispiel.


lg
Danuta

.