Haupseite Hauptseite CDs CD-Bezugsquellen CD Tips nach Kategorien CD-Besprechungen eMail, Hilfe, Frames Frames eMail an den Webmaster Hilfe!

 CDs

Calle Real: Me Lo Gané

Calle Real: Me Lo Gane „Calle Real? Nein, das ist keine Kubanische Band, die würde ich kennen. Vielleicht sind das ja Kubaner in Miami?“ Die Frau musste es wissen, schließlich stehen wir im CD Shop der Casa de La Musica in Santiago de Cuba, und sie scheint die Musikszene wirklich hervorragend zu kennen. Dass diese Timba-Band aber nicht aus Kuba kommen sollte, konnte ich mir nicht wirklich vorstellen, zumal ich sie gerade noch bei unserem Tanzlehrer in Santiago gehört hatte. Na ja, wir lagen beide falsch: Calle Real stammen weder aus Kuba, noch aus Miami, sondern aus Schweden!

Die Musik von Calle Real könnte aber kaum kubanischer sein – astreine Timba, mit allem was dazugehört: Komplexe Rhythmik, wirbelnde Bläser, perfekt synchronisierte Choros, atemberaubende Breaks und Tempowechsel und nicht zuletzt eindeutig zweideutige Texte. Das können selbst Altmeister wie Charanga Habanera kaum besser.

Nach dem Debüt „Con Fuerza“ hat Calle Real nun endlich die zweite CD „Me Lo Gané“ („das hab ich mir verdient“) vorgestellt. Am 28.8.2009 kommt sie ganz offiziell über den Musikverlag Termidor nach Deutschland. Auch wenn sie schon seit einiger Zeit als Import-CD hier erhältlich ist, ein passender Anlass, diese CD im Salsaholic vorzustellen.

Was bei Calle Real neben der satten Instrumentierung sofort auffällt, ist die unverwechselbare Stimme von Thomas Sebastian Eby – übrigens wie die meisten Bandmitglieder ein echter Schwede. Sein Gesang gibt Calle Real immer wieder einen ganz besonderen Touch – bis hin zu melanchonischen Nuancen – bei Timba nur schwer vorstellbar, aber hier perfekt umgesetzt – wenn Ihr wissen wollt was ich meine, hört mal bei „Loco“ rein (z.B. bei Amazon). Auch die Kompositionen und Arrangements haben Ihr ganz eigenes „Feeling“ und unterscheiden sich wohltuend von allen anderen Timba-Bands. Endlich Timba, die durchweg auf schöne und interessante Melodien setzt, und nicht nur auf endlose „Ahí Na'ma“ Orgien. Eine weitere wichtige Facette des Calle Real Klangbilds sind die Violinen; meistens bleiben sie eher im Hintergrund, spielen bei „Jugando Super Mario Bros“ jedoch eine tragende Rolle.

Einen stilistischen Ausreißer wie „Ya lo sé“ von der Debüt-CD (ein wunderschöner Son) gibt es bei „Me Lo Gané“ nicht, aber die CD ist keinesfalls eintönig. Auch wenn sich alles deutlich im Genre Timba abspielt, hat jeder Song seine eigene Charakteristik. Mir persönlich gefallen vor allem die eher langsameren Songs wie z.B. „Mi Melodia“ am besten. Die ungewöhnliche Mischung aus einem Hauch Melancholie, Timba und eigenständigen Melodien weiß immer wieder zu fesseln.

Als Referenz im Timba Bereich galten für mich lange Zeit Charanga Habanera – aber seit „Soy Cubano, Soy Popular“ haben sie recht wenig Neues geboten. Auch die neue CD „La Caratula“ ist größtenteils nach dem gleichen Strickmuster gebaut: Lange romantische Intros (bis über 1:30 min!), bis endlich die gut geölt laufende Timba-Maschinerie anläuft, dazu perfekter Chorgesang und eine nette Hookline – aber auf die Dauer doch immer wieder sehr ähnlich... So unglaublich es klingen mag: Die Schweden (alle Bandmieder wuchsen dort auf, nur zwei haben Wurzeln in Kuba bzw. Chile) lassen die wilden Charangueros aus Kuba eiskalt stehen, und machen nicht nur mir eindeutig mehr Spaß! Ich würde mich sehr freuen, wenn sich das bald auch in Touren durch ganz Europa (Deutschland bitte nicht vergessen ;-) manifestieren würde – ich muss diese Jungs einfach live sehen!

Fazit: Wenn Ihr nicht gerade eine ausgeprägte Timba-Allergie habt, sollte diese CD in Eurer Sammlung nicht fehlen. Und falls Ihr das Debüt „Con Fuerza“ noch nicht haben solltet... besorgt es Euch am besten gleich mit dazu!


Im Salsaholic-Forum könnt Ihr wie immer über diese CD oder auch die Besprechung diskutieren - dort gibt es auch ein paar interessante Links zu Videos von Calle Real.

Jetzt reinhören und auf Wunsch direkt bei Amazon als MP3 downloaden!


Track list:
1. Somos familia
2. El amigo José
3. Me lo gané
4. Jugando Super Mario Bross
5. El anillo
6. Los dos sabemos
7. La eternidad del amor
8. Mi melodía
9. El Dony
10. Abreme la puerta
11. Loco


zum Seitenanfang Ranking-HitsCopyright 2009 Klaus Reiter (klaus@salsaholic.de). Letzte Änderung: 24.08.2009. WEBCounter by GOWEB