Haupseite Hauptseite CDs CD-Bezugsquellen CD Tips nach Kategorien CD-Besprechungen eMail, Hilfe, Frames Frames eMail an den Webmaster Hilfe!

 CDs

Celia Cruz: Siempre Viviré

(p) & (c) 2000 Sony Music Entertainment Inc. (500589 2 / 5005892000)

CD-Besprechung von Rob Lücking

CD Cover

Celia Cruz ist, zurecht und unbestritten, die "Reina de la Salsa", gekrönt spätestens 1994 mit dem National Edowment For The Arts, der höchsten künstlerischen Auszeichnung in den U.S.A. Umberto Valverde, Autor des Buches "Reina Rumba, Celia Cruz", schrieb einmal: "Celia Cruz es la más grande guarachera del mundo de la salsa, cuanto canta tiembla Europa, se contorsiona Africa, se estremece Nueva York, vibra Puerto Rico, se encienden las Antillas, y el goce de la fiesta estalla en todo el Caribe." Die unvergleichliche Faszination, welche von Celia Cruz ausgeht, erfuhr ich am eigenen Leibe beim Full Moon Salsa-Festival 1999 in Costa Rica, bei welchem sie trotz ihrer mehr als 70 Jahre alles – außer José Alberto "El Canario" – in Grund und Boden sang. Und so ist auch die Besprechung eines neuen Albums dieses kubanischen Urgesteins naturgemäß der Höhepunkt eines sehr ereignisreichen Salsa-Jahres.

Celia CruzWenn auch Tito Puente den absoluten Weltrekord an veröffentlichten Alben hält – 118 sind es glaube ich genau – so kommt ihm Celia Cruz langsam bedrohlich nahe. SIEMPRE VIVIRÉ ist so in etwa ihr 90. (einschließlich der Aufnahmen mit den Fania All Stars), und es ist schon unglaublich, mit welcher Energie die Diva auch jetzt noch zu Werke geht. Die 70+ Jahre nimmt man ihr einfach nicht ab, und von Aufhören kann aus ihrer Sicht keine Rede sein: "Es la muerte... Creo que la inactividad es el cáncer del alma... Siempre he pensado que me retiraré el día que Dios apague mis facultades. Yo, como Miguelito Valdez, quiero despedirme de la vida en el escenario..." Und obwohl Celia stets und trotz aller Kommerzialisierung der Salsa ihrem Stil treu geblieben ist: jedes ihrer Alben birgt wieder neue Überraschungen. Auch das allererste mit dem Label Sony, nach vielen Jahren bei RMM, ist in der Tat "...full of surprises...", wie Sony auf seiner offiziellen Webseite zu SIEMPRE VIVIRÉ zurecht feststellt.Celia Cruz

SIEMPRE VIVIRÉ, das mag eine Anspielung auf den plötzlichen Tod Tito Puentes im Juni dieses Jahres sein. "Para mí era el caballero del escenario. Su amistad, su cariño y su forma de tratarme es algo que siempre llevo en mi mente", sagt Celia Cruz über ihren langjährigen Mentor, Weggefährten und Freund, dem sie dieses Album gewidmet hat. Folgerichtig ist auch der erste Song, Celia's Oye Como Va, eine Hommage an den Meister der Timbales und seinen größten Hit. Von Oye Como Va gibt es ja schon unzählige Cover, angefangen bei Santana's Welthit bis hin zur Pop-Version von Tito Puente Jr. Was aber keiner bisher gewagt hat, nämlich den Coro mit Gesangsimprovisationen zu unterlegen, Celia hat's getan! Und herausgekommen ist eine eigenwillige, des "Kings of Latin Music" mehr als würdige Version, die dem Album naturgemäß ihren Stempel aufdrückt.

Ansonsten besticht SIEMPRE VIVIRÉ durch eine rhythmische Variationsbreite, wie wir sie zwar von Celia kennen, die aber vielleicht noch nie so konsequent durchgezogen wurde wie auf diesem Album. Das mag daran liegen, daß gleich zwei hochkarätige Produzenten ihre Finger im Spiel hatten:Celia Cruz Celias langjähriger musikalischer "Partner" Oscar Gómez und der "König Midas" der Latin-Szene, Emilio Esteban Jr. "Zwei solche Giganten der Musikindustrie zusammenzubringen, das führte zu sehr unterschiedlichen Ideen und sehr originellen Details", so Celia. Da wechseln rasanter Plena-Guaguancó (La Pachanga) unvermittelt mit klassischem Montuno (Por Si Acaso No Regreso), sanfte Bachata (Dos Días En La Vida) mit fetziger Guaracha in der Tradition von Cucalá (Contrapunto Musical), und auch die Freunde des mexikanischen Bolero (Tu Voz) und, laut Sony, selbst des argentinischen Tango kommen nicht zu kurz, obwohl Uno, als Tango angepriesen, nicht mehr und nicht weniger ist als astreine Salsa. Schnörkellose Salsa zum Abtanzen gibt's natürlich auch: neben Contrapunto Musical werden La Medicina Cubana und vor allem Quítate De Ahí die Schuhsohlen zum Glühen bringen. Und wer meint, Rave sei High-Energy-Music, der sollte einfach mal La Sopa auflegen... Ein Welthit wie La Vida Es Un Carnaval auf dem Vorgängeralbum MI VIDA ES CANTAR fehlt SIEMPRE VIVIRÉ, aber ein solcher Ohrwurm ist auch wirklich schwer zu toppen.

Celia CruzDas Zusammenwirken von Celia Cruz, zwei hochkarätigen Produzenten und durchweg exzellenten Musikern (einschließlich des Miami Symphonic Orquestra!) auf einem Label wie Sony kann eigentlich nur zu einem Ergebnis führen: Perfektionismus in einer Form, in welcher von Anfang bis Ende nichts, aber auch gar nichts dem Zufall überlassen wird. Das gilt auch für das gelungene Booklet mit allen Liedtexten und wunderschönen aktuellen Fotos der Diva (wie gesagt, die mehr als 70 Jahre nimmt man ihr nicht ab...). Bei den meisten anderen Künstlern wäre eine solche Kombination gnadenlos in die kommerzielle Schublade abgerutscht, vor allem, wenn wie mit Yo Viviré (I Will Survive) noch die unvermeidliche Salsa-Coverversion eines Gloria Gaynor-Evergreens hinzukommt. Nicht aber bei Celia! Und so bleibt uns nichts anderes übrig, als auch hier fünf Congas zu vergeben (und zwar in allen Kategorien!) und festzustellen, daß Celia Cruz mit SIEMPRE VIVIRÉ der Topact des Jahres 2000 gelungen ist. Und eines bleibt auch unzweifelhaft: Celia Cruz vivirá para siempre!

Salsaholic-Bewertung:

Hörgenuss:  ***** 5 Congas
Tanzbarkeit:  ***** 5 Congas
Originalität:  ***** 5 Congas
Variation:  ***** 5 Congas
Gesamt:  ***** 5 Congas

Leider hat Sony den Einbau von Hörproben aus unerklärlichen Gründen strengstens untersagt, obwohl man doch eigentlich seine Produkte (und das ist nun einmal die Musik) verkaufen will...

Die Titel im Überblick:

1.

Celia's Oye Como Va (Oye Como Va) Latin-Rock-Montuno

2.

La Sopa Plena-Guaguancó

3.

Dos Días En La Vida Bachata

4.

Contrapunto Musical Guaracha

5.

La Pachanga Plena-Guaguancó

6.

Por Si Acaso No Regreso Montuno

7.

Yo Viviré (I Will Survive) Guaguancó-Salsa

8.

La Medicina Cubana Guaracha

9.

Quítate De Ahí Salsa

10.

La Llave Bolero-Son

11.

Uno Salsa

12.

Tu Voz Bolero Mexicano


zum Seitenanfang Text: Copyright 2001 Rob Lücking (rlucking@hotmail.com)
Ranking-Hits Layout: Copyright 2001 Klaus Reiter (klaus@salsaholic.de). Letzte Änderung: 3.1.2001.
WEBCounter by GOWEB